Wear Fair & mehr 2016

Datum
Kommentare 0

Hallo Planet!

Die Wear Fair & mehr ist die größte österreichische Textilmesse für nachhaltige Kleidung und Lebensstil. Mit 33 Programmpunkten, 200 AusstellerInnen und 13.000 BesucherInnen, bot die Messe für jeden etwas. Ein paar Schlagworte: bio, fair, saisonale Lebensmittel, nachhaltige Energien, Elektronik reparieren und Wege aus der „Weg-werf-Gesellschaft“, CETA & TTIP, alte Vespas mit modernem Elektroantrieb, Biohöfe und vieles mehr.

Das österreichische Fellowship der FSFE war dieses Jahr mit einem Informationsstand vertreten und konnten neben vielen informativen Gesprächen auch jede Menge T-Shirts, Taschen und Baby-Bodys verkaufen. Und das trotz der tendenziell modisch bewussteren „Konkurrenz“. :-)

Wear Fair 2016
Das Fellowship ist motiviert und früh beim Aufbau…

Wear Fair 2016
…wie auch am Panorama gut zu sehen ist.

Wear Fair 2016
Dann kann es losgehen: Die Linzer Fellows kurz nach dem Aufbau.

Toll auch: Wir konnten rund 40 E-Mail Adressen von Interessierten sammeln, die gerne mehr über Freie Software auf einer Informationsveranstaltung erfahren möchten. Nach derzeitigem Stand wird diese 2-3-stündige Veranstaltung im Linzer Raum stattfinden und Freie Software allgemein beleuchten, wie auch handfeste Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Wear Fair 2016
Jonglieren ist eine gute Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen…

Wear Fair 2016
…und manches Mal kamen wir aus den Gesprächen kaum noch heraus!

Nach drei Tagen Wear Fair, unzähligen Gesprächen und ziemlich müden Füßen ist ganz klar eine erfolgreiche Bilanz zu ziehen. Kaum jemand kann sich daran erinnern, so viele hochwertige und spannende Gespräche auf einer klassischen Linux-Konferenz geführt zu haben. Nicht nur die Quantität war beeindruckend, auch der Tiefgang und die Qualität so mancher Unterhaltung.

Wie schon zuvor die Veganmania und die Fair Planet aufzeigten, unterstreicht auch die Wear Fair, dass wir weiterhin über den Tellerrand schauen werden, um Menschen zu erreichen.

Vielen Dank an die Linzer Fellows, die den Großteil der Organisation und des Auf- und Abbaus übernommen haben. Aber auch an die Wiener Unterstützung, die mit immerhin 5 Personentagen Einsatz aufwarten konnte. Ein gelungenes, überregionales Event! :-)

Die nächsten Stationen

Autor
Kategorien FSFE, Planet FSFE

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentare

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.